KITESURF


Alles begann, als ich 2005 einen Film sah, der durch das Kitesurfen ein intensives Gefühl der Freiheit in mir weckte und klarmachte, dass es das ist, dem ich mein Leben widmen wollte.

 

Es war ein wunderschöner Film, La Nuit de la Glisse 2003, the perfect moment, in den Bergen Tirols, Innsbruck. Ich kaufte eine 12m Kite (Slingshot Fuel von 2003) und schickte ihn nach Kiel, um mit einem Freund auf einem Fussballplatz zu starten.

Tatsächlich wusste ich NICHT, dass man eine Pumpe braucht (dies war nicht Teil des Films 😂), also mussten wir den Kite mit dem Mund aufblasen! Ebenso wie die Notwendigkeit eines Trapezes.

Wie auch immer, ich bin froh, dass es nicht genug Wind gab.

In der Erkenntnis, dass es vielleicht nicht optimal ist, Kitesurflehrer in meinen 40er Jahren zu sein, habe ich mein Tourismusmanagementstudium in Österreich abgeschlossen.

Danach zog ich nach Spanien, wo ich mich sofort in Tarifa verliebte und es immer noch bin.


Auf der Suche nach DEM Ort, an dem ich viele Jahre lang leben wollte, traf meine Entscheidung, mich endlich niederzulassen, darauf hinaus, dass ich keine in jeder Hinsicht bessere Lebensqualität vorfand als dort.

 

Während meiner ganzen Suche entdeckte ich die Welt, wobei das Kitesurfen mich mit Gleichgesinnten verband. Dabei spürte ich deutlich den Drang, nicht nur meine Leidenschaft für diesen unglaublichen Sport zu teilen, sondern auch den damit verbundenen Lebensstil zu zeigen, der bis heute anhält.

 


Ich nahm an einigen nationalen und internationalen Wettkämpfen teil, mir wurde aber schnell klar, das ich mich entwcheiden musste, Kitesurf-Unterricht zu geben und mein eigenes Business aufbauen oder trainieren und Wettkämpfe mitfahren. Ich entschied mich meine eigene Kitesurfschule zu gründen, Free your Mind.

 


Danach stieg ich mit meinem Sohn und meinem Mann in die Kitesurfing-Industrie ein, zog nach Sri Lanka, um eine Kite-Produktion aufzubauen, organisierte Veranstaltungen wie die Olympischen Jugend-Qualifikationsturniere in und den GKA-Weltcup in Dakhla und arbeitete im größten Wassersportresort vor Ort.

 


Heutzutage teile ich meine Zeit gerne mit Menschen, die  einen neuen Lebensstil erleben möchten. 

ERFAHRUNG

 

2005 mit dem Kitesurfen in Kiel begonnen

2005 Kitelehrer-Assistentin auf Djerba, Tunesien

2006 Kitelehrerin auf Fehmarn

2007 Deutscher Vize-Meister im Snow-Kiteboarding, Reschensee in Südtirol

2007 Rebel TV Show - Stadtführer Tarifa

2008 drehte ich mit MTV Hotsports einen Kitesurf Film auf Fuerteventura und zog nach St. Pere Pescador, um dort als Kitelehrerin zu arbeiten

2008 3. Platz; Deutscher Meisterschaft im Freestyle-Kitesurfen (Kitesurf Trophy)

2009 4. Platz; BKSA Hunstanton, UK

2009 1. Queen of the bay Dublin, Irland

2009 IKO-Instructor-Lizenz Level I

2010 Gründung von Free your Mind Experience in Tarifa, seitdem CEO

2011 VDWS-Ausbilder-Lizenz

2009-2012 Reisen nach Ägypten, Brasilien, Venezuela, Sansibar, Marokko, Kanaren zum Kitesurfen, Arbeiten und Leben

2011 IKO-Instructor-Lizenz Stufe II

2013 verbrachte ein Jahr in Sansibar und leitete 3 Kite-Zentren in 4/5* Hotels

2013 PKRA Dakhla Wave Weltmeisterschaft

2014 IKO-Instructor-Lizenz Stufe III

2014-2016 Produktionsleiter & VP in Marketing für Velumtec in Sri Lanka

2016-2018 Sportmanager von 3 Hotels, Dakhla Attitude, Westpoint & PK25 in der Westsahara, Dakhla

2017-2018 Marketingdirektor von 3 Wassersporthotels, Dakhla Attitude, Westpoint & PK25 in der Westsahara, Dakhla

2018-heute internationaler GKA-Judge

Die einzige Judge bei der GKA Kitesurf World Tour;)

2018- heute Event-Kooperation und Vermarkter für verschiedene Wassersportunternehmen

  • Facebook - White Circle
  • Twitter - White Circle

Ihr findet mich:

Online oder in

Deutschland/Berlin/NRW

Spanien/Tarifa

Sri Lanka/Kalpitiya

© 2020 by Free your Mind Lifestyle